2012-06-22 Soca Tal, Freitag

Heute geht es heimwärts. Wetter ist zwar noch sehr gut, aber eine gewisse Sättigung ist nicht abzustreiten 🙂 Ich fahre über Gorica, weil ich nochmal in das Krankenhaus will, in dem ich nach meinem Absturz 2010 wieder aufgepeppelt wurde. Leider finde ich es nicht. Habs ja auch nur von innen gesehen 🙂

Nach ner Stunde Sucherei, weil ohne Navi, gebe ich es auf und fahre Richtung Italien.
Google Navi hat den Nachteil, das man Online sein muss. Hab zwar das Stadtgebiet gecached vorher, aber das Routing und Suchen geht nur Online.

Die Fahrt zurück geht bis Villach ohne Probleme. Dann bekomme ich von den anderen gesimst, das der Tauerntunnel gesperrt ist. Ich biege bei Villach falsch ab und bemerke meinen Irrtum erst nach ner halben Stunde, da mir die Gegend völlig fremd vorkommt. Ich fahre Richtung Klagenfurt. Also kehrt und richtig abfahren Richtung Spital. War ja hier in der Gegend schonmal am Ossiacher See fliegen, darum auch die Verwunderung über die Gegend.

Da Tauerntunnel dicht ist, beschliesse ich Richtung Lienz zu fahren. Vielleicht geht ja in Greifenburg noch ein Flug. Als ich aber aus dem Tunnel hinter Spital ins Drautal einfahre, steht heftiger Wind an, so das ich einen Flug sofort verwerfe. Ich beschliesse über die 106 und dann über Heiligenblut, die Großglocknerstrasse und Zell am See heim zu fahren, da ich die Strecke über Matrei und den Felbertaunertunnel ja im Oktober 2011 auf der Rückfahrt aus den Dolomiten schon gefahren bin. Wenn man schon hier ist, dann immer mal was neues gucken 🙂

Die Fahrt auf der 106 ab Lurnfeld durchs Mölltal bietet herrliche Aussichten ins Tal. Bei Obervellach sehe ich ein Viadukt der Tauerneisenbahn, die vom Mölltal ins Gasteinertal nach Bad Gastein führt und auch Tauernschleuse genannt wird. Dort kann man mit dem Auto auf den Zug fahren und spart sich so die Fahrt durch den Tauerntunnel der A10. Von Böckstein nach Mallnitz braucht der Zug ca 12Minuten und kostet zur Zeit 17Euro pro PKW. Die Maut auf der Katschberg + Tauerntunnel Strecke liegt derzeit bei 10Euro.

Es geht vor Lienz rechts ab in Richtung Heiligenblut und Großglockner. Der Blick zurück ist herrlich. Rechts und Links der Straße steigen die 2000er in den Himmel und langsam türmen sich die Berge vor mir zum Alpenhauptkamm auf. Dann nochmal eine Mautstelle, an der überaschende 33 Euro Maut aufgerufen werden. Aber nun bin ich hier, jetzt will ich’s sehen, zumal das Wetter mitspielt. Man kann sich übrigens auch mit dem Glocknerbus für rund 30Euro hochfahren lassen, wenn man lieber den Blick nach draußen genießen möchte, statt auf die Strasse zu achten und sich durch 48Kehren schlängeln zu müssen, was allerdings mit meinem kleinen Flitzer einen Heidenspass macht. Wenn da nur nicht immer die Motorräder wären, die mir entgegen kommen, weil sie die Kurven manchmal doch recht eng schneiden.

Oben dann ein ergreifender Blick über den Alpenhauptkamm auf den Großglockner und die angrenzenden Berge. Wenn ich mir überlege, das vor Jahrhunderten die Menschen zu Fuß über solche Pässe gelaufen sind …. Respekt. Leider stört der Auto und Motorradlärm die Stille, man hört eher selten mal ein paar Murmeltiere fiepen. Nach einer Stunde fahre ich runter ins Tal Richtung Zell am See. Dort überlege ich kurz, wie ich weiter fahre. Da ich keinen Bock habe, über die Tauernautobahn zurück zu fahren, fahre ich über Kitzbühel nach Kufstein und dann über die A8, A9, A3 nach Hause, das klappt auch ganz gut ohne größere Staus.

zu den Bildern (leider noch nicht Online)

Schreibe einen Kommentar